[responsive_slider] Weltrekord beim Linedance Alp Festival 2018 - Southernstars e.V.

Weltrekord beim Linedance Alp Festival 2018

Bereits zum 3. Mal fand vom 14.06. mit 17.06.2018 das Linedance AlpFestival in Zell am See/Kaprun statt – ein Spektakel, zu dem Linedancer aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich uvm. zusammenfanden, um ihr gemeinsames Hobby auszukosten.

 

Das Festival startete am Donnerstag mit einem Linedance Warm-Up mit DJane Mel; abends übernahmen The Outlaws die Bühne und sorgten für gute Country Music und eine stets gut gefüllte Tanzfläche. 

Gefolgt wurde dieser Festival-Auftakt am Freitag ab Mittag von 7 Workshops mit Astrid Käswurm und Patrick Hering. Abends sorgte DJane Mel mit einer sagenhaft gute Musik- und Tanz-Mischung auf einer phänomenalen Linedance-Party für ein volles Festival-Zelt.

Der Samstag stand voll und ganz im Zeichen des erneuten Weltrekord-Versuchs: Auf der Staumauer Mooserboden auf 2.036 m Seehöhe fanden sich Busladungen voller Linedancer ein, um den Weltrekord von 2017 mit 669 gewerteten Tänzern noch einmal zu toppen. In Jeans, Cowboystiefeln und mit Cowboyhut galten die Tänze „Dance with me and Smile“, „Four Corner“ und „Nickajack“ nach den Original-Tanzbeschreibungen (ohne Variationen) zu tanzen. Tatsächlich fanden sich 712 Tänzer auf der Staumauer ein, davon wurden 708 gewertet – damit konnte 2018 der Weltrekord „Höchstgelegener Country- & Western-Line Dance“ von 2017 um weitere 39 Tänzer – mit 708 gewerteten Tänzern – getoppt werden! Abends gab sich die Loose Moose Band die Ehre und unterhielt die nach wie vor euphorischen Linedancer mit Country Music bis weit nach Mitternacht.

Am Sonntag früh gab es nochmal 3 Linedance Workshops mit Astrid und Patrick. Beim anschließenden Linedance-Frühschoppen mit Maud Lerch konnte die Tänzer zu ihrer gelungenden Linedance-Musik-Mischung das Linedance AlpFestival 2018 ausklingen lassen; in Maud’s Pause unterhielten die Jolly Jumpers mit dem Spaß-Workshop „Cheeseburger“ die verbliebenen Linedancer.

4 Tage, 2 Bands, Linedance-Party, insgesamt 11 Linedance-Workshops, ca. 900 Linedancer, jede Menge Country Music und ein neuerlicher Weltrekord – ein großes Lob an Moni Müller und ihr Team sowie den Tourismusverband Zell am See für die gelungene Veranstaltung.

Bericht: Veronika Hofmeister – PR Management / Schriftführung Southernstars e.V. / Weltrekord-Teilnehmerin  
Foto-Quellen: „Moni Zell am See-Kaprun“; Birgit Müller; Veronika Hofmeister; Stephan Hofmeister