Nachbetrachtung – ITF 2013

So schnell wie es kam, ist es leider auch schon wieder vorüber. Das Indianer und Trapper Festival 2013, mittlerweile im ganzen deutschsprachigen Raum bekannt und zu einem der Treffpunkte für Hobbyisten geworden. Ein Festival für Freunde, für Abenteuersuchende und Familien. „Wir sind unheimlich stolz über die tolle Resonanz seit dem letzten Wochenende, die vielen lachenden Gesichter, das tolle Wetter. Alles hat nahezu perfekt funktioniert und unsere Planungen hätten nicht treffender sein können.
Alles in Allem also wieder ein tolles Event voller atemberaubender Momente, deren Emotionen sich wohl noch bis zum nächsten Jahr über die vielen hundert Fotos in den Facebook-Foren wiederspiegeln.“ – so Andy Streit, 1. Vorstand / Southernstars e.V.

Insgesamt konnten die 15 Organisatoren an den drei Tagen rund 3.000 Besucher auf dem Gelände des Hausler-Hofs in Hallbergmoos begrüßen, die sich von der unendlichen Leidenschaft aller Teilnehmer anstecken ließen. Bei herrlichstem Wetter gab‘s wie in jedem Jahr neben großartigen und farbenfrohen Powwow-Vorführungen eine tolle Greifvogel-Flugshow mit anschließendem Fotoshooting, Trapperwettbewerbe mit anschließender Verlosung, Holzschnitzer mit Motorsägen, einen Bogenschießstand, berittenes Bogenschießen, eine Tombola mit tollen Preisen und über 100 authentischen Zelten im extra angelegten Lager.
Auf einer echten „Main-Street“ traf man neben schicken Ladys in ihren Südstaatenkostümen die echten Trapper, Wanderreiter und Indianer.
Die Top-Acts „Just Country Lite“ und „Hats-On!“ ließen die Music Hall beben und die 13 jährige Chiara S. erstaunte mit einer super Country-Performance gegenüber den Großen auf der Bühne – und wer danach noch fit genug war, traf sich zur romantischen Abendhimmel Atmosphäre am großen Lagerfeuer auf der Main-Street, während die unzähligen Laternen an den Zelten der Teilnehmer die wunderbare Stimmung unterstrichen.
Alle waren sie beisammen um gemeinsam der Idee des ITF zu folgen – „Gemeinsam Erleben um zu Spenden“!

Mittlerweile steht auch die Abrechnung zum Festival: „Mit Stolz möchten wir verkünden, dass unser geliebtes Indianer- und Trapperfestival mit eurer Hilfe eine grandiose Spendensumme von insgesamt 8.000 Euro erreicht hat. Zustande kommt solch eine Summe vor allem auch durch das unendliche Engagement der Familie Hausler, die, wo immer wir aus Ideen Projekte machen, nie Müde werden uns zu unterstützen.
Maria, Sebastian und Josef sind in den letzten drei Jahren nicht nur zu einem festen Bestandteil unseres ITF geworden, sondern auch zu guten Freunden.“
Übrigens, so wie es sich für einen Kapitän gehört, ist Andy Streit, der Vorstand der Southernstars e.V., erst am gestrigen Mittwoch wieder in der Zivilisation angekommen. „Es liegen 11 Monate Planung hinter uns und ohne das Team und den vielen Helfern hätten wir das alles nicht stemmen können. Alle haben eine tolle Arbeit geleistet und sind eingespielt und Jahr für Jahr lernen wir mit den Herausforderungen besser zurecht zu kommen!

Die Spendensumme spricht für sich und schon bald können wir diese zu gleichen Teilen unseren beiden Projekten, dem Haunerschen Kinderspital in München, sowie dem Lakota Winterprojekt von Andrea Cox, übergeben.“
Auch der Termin für das ITF 2014 steht schon fest – 15. bis 17.08.2014 – und natürlich ist jeder wieder herzlich eingeladen an einem tollen Wochenende den Alltag abzustreifen und mit uns zusammen die Idee des Indianer und Trapper Festivals in die Welt hinaus zu tragen. Anmelden könnt ihr euch ab Mitte September, unter dem altbekannten Link: www.itf-munich.de.

Vielen Dank liebe Freunde für eine unvergessliche Zeit. Und nicht vergessen, immer schön Weitersagen!

Es grüßt Euch das Orga-Team des ITF 2013 und die Mannschaft des Hausler Hofs

Patrick Heindorf
PR-Manager / Schriftführer
Southernstars e.V.

~~~~~
Bilder zum ITF 2013
Scheckübergabe an Andrea Cox
Scheckübergabe an Haunersche Kinderspital München
Vorankündigung: ITF 2014 am Hausler-Hof: 15.08. – 17.08.2014